Bildungsstätte Anne Frank

, ,

Umkä­­mpfte Erinnerungen

Parastou Forouharin der Bildungsstätte Anne Frank
Zwei Räume – zwei Ausstellungen

Parastou Forouhar adaptiert Auszüge ihres zeichnerischen Essays „Schuhe ausziehen“ als Comic-Ausstellung eigens für die Bildungsstätte Anne Frank. In einem mit Comics umgebenen Raum zeichnet die deutsch-iranische Künstlerin ihren Kampf um Aufklärung der Morde an ihren Eltern nach.

In der ehemaligen Anne Frank-Ausstellung kämpft Parastou Forouhar gemeinsam mit dem genialen Schurken Fantômas gegen die tödlichen Strategien zur Auslöschung von Menschen und Erinnerungen in Iran. Szenen des Theaterstücks „Fantômas‘ Monster“ der Wiener Theatergruppe werden zum Comic transformiert. (Text: Flyer)

Die Herausforderung war: beide Ausstellunsräume mit unterschiedlichen Motiven zu einem zusammenzufassen, welches die Ausstellung auf Poster und Flyer repräsentiert. Das Arbeiten mit den Zensurbalken unterstreicht Forouhars Odyssee durch die Instanzen der iranischen Bürokratie.

Projekt: Ausstellungsgrafik, Gestaltung der Poster und Flyer
Auftraggeber:  Bildungsstätte Anne Frank
Auftragnehmer: Yuciyu

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Weitere Projekte